Edag Weltweit

    Vehicle Engineering
    br
    Brasilien
    cn
    China
    gb
    Großbritannien
    it
    Italien
    jp
    Japan
    my
    Malaysia
    mx
    Mexiko
    nl
    Niederlande
    se
    Schweden
    pl
    Polen
    ch
    Schweiz
    es
    Spanien
    cz
    Tschechien
    hu
    Ungarn
    us
    USA
    Production Solutions
    br
    Brasilien
    cn
    China
    in
    Indien
    mx
    Mexiko
    se
    Schweden
    cz
    Tschechien
    hu
    Ungarn
    us
    USA

    tech insights

    Das Interieur der Zukunft - ein Raum für Leidenschaft, Visionen und ganzheitliche Entwicklungskompetenz

    Wie wird das Auto der Zukunft aussehen? Werden wir es laden, statt zu tanken? Fährt es vollkommen autonom? Was hält die Mobilität von morgen für uns bereit? Internationale Automobilhersteller arbeiten mit Hochdruck an verschiedensten Lösungen für alternative Antriebe und der Digitalisierung von Fahrzeugen. In einer Frage sind sich aber alle einig: Nichts wird sich in den nächsten Jahren so stark verändern wie der Innenraum unseres Autos. Beim Kampf um die Poleposition für Designtrends gilt es für OEMs aber vor allem, die richtige Balance zwischen Innovation und Kosten zu finden. Für all diese Herausforderungen nutzt unser Team des Interieur Engineerings von der Vorentwicklungsphase über die Konzept- und Serienentwicklung bis hin zur Serienbetreuung seine ganzheitliche Entwicklungskompetenz und realisiert die Visionen der Themenfelder von heute und morgen.

    Bereits jetzt ist unser Auto Dank Konnektivität zum mobilen Büro und für unsere Kinder zum multimedialen Heimkino auf der Rücksitzbank geworden. Stylische Designkonzepte und der Einsatz von neuen hochwertigsten Materialien, wie sie normalerweise nur im Möbelbau verwendet werden, prägen Begriffe wie „Cocooning“. Das Auto wird zum Lebens- und Wohnraum.

    Es sind unter anderem auch die Megatrends der Elektromobilität und des autonomen Fahrens, die dem Innenraum der Zukunft eine neue Anmutung geben und ihn maßgeblich prägen werden. Im Hinblick auf die notwendige Technik, aber auch auf das Design. Die Vernetzung unserer Fahrzeuge mit der Außenwelt macht es notwendig, dem Fahrer die Fahrzeugzustände und Fahrsituationen jederzeit zurückzuspielen. Dafür werden optisch, olfaktorische, haptische und thermorezeptorische Reize genutzt. Infotainmentsysteme sorgen für einen guten Sound, lotsen uns zielgenau durch fremde Städte, sind Radio, Navigationssystem, Telefon und Messenger in einem und wandeln unser Vehikel zum „Mobile Office“. Zusätzlich unterstützt werden wir noch durch Features wie u.a. einem Concierge Service für Hotelbuchungen oder einem Parkservice. Durch die Überwachung der Körperfunktionen wird sichergestellt, dass es uns während der Fahrt gut geht. Sind Sie z.B. lange unterwegs, rät Ihnen Ihr vierrädriger Partner dazu, eine Pause einzulegen.

    Das Interieur von morgen macht den Fahrer zum Fahrgast im eigenen Auto

    textbild-1-interieur

    Das Auto übernimmt also mehr und mehr Aufgaben und befördert seinen Besitzer in der Mobilität der Zukunft vom Fahrer zum Fahrgast. Der Mensch kann diese neu gewonnene Freiheit bzw. Zeit somit anders nutzen.

    Unseren Experten des EDAG Interieur Engineerings bietet dieser Trend unendlich viele Möglichkeiten, ihre Kreativität und Entwicklungskompetenz auszuleben. Die Teams, die für Designkonzepte rund um die Themen Cockpit, Türverkleidungen, Sitze oder Ausstattung verantwortlich zeichnen, setzen wahre „Wohnraum“ Konzepte um und nutzen dafür neue Materialien, beleuchtete Oberflächen, entwickeln neue Sitzkonzepte wie Liegesitze und drehbare Sitze, um ein modular gestaltbares Interieur zu schaffen. Das Interieur muss aber nicht nur modern, optisch ansprechend und komfortabel, sondern auch funktional sein.

    Es sind genau solche Konzepte und Fragestellungen, mit denen wir uns täglich befassen. Von der ersten Konzeptidee bis hin zur Serienentwicklung. Wie könnte das Cockpit der Zukunft aussehen? Welche Funktionen können wo im Interieur wie z.B. den Türverkleidungen integriert werden, wie können Oberflächen beschaffen sein – sowohl optisch und haptisch, aber auch für die Benutzerfreundlichkeit, welche Möglichkeiten für Individualisierung gibt es, um den Innenraum zum Erlebnis für den Fahrer zu machen, alle Sinne anzusprechen, ihm das Gefühl von Sicherheit und Behaglichkeit zu geben. Wertanmutung und Qualität spielen dabei eine wesentliche Rolle. Die Balance zwischen Optik, Haptik, Bedienbarkeit, Funktion und Kosten ist für uns der Leitfaden für die Entwicklung im Interieur.

    Aktuell befindet sich die Automobilindustrie in einem großen Umbruch. Internationale OEMs liefern sich ein Kopf an Kopf Rennen um die besten Innovationen und damit um die Gunst der Kunden. Doch neben der Konkurrenz gilt es einen weiteren Gegner immer fest im Blick zu behalten: die Kosten. Entwicklungen für neue Designs im Interieur verschlingen Unsummen, noch mehr, wenn es darum geht, schneller zu sein als der Wettbewerb.

    Schon in der frühen Projektphase, also der Konzeptauswahl und Materialdefinition sind wir deshalb darauf fokussiert, das Optimum zwischen Qualität und Kosten zu erzielen. Durch das Ineinandergreifen der verschiedenen EDAG Fachabteilungen und deren Kompetenz rund um die Gesamtfahrzeugentwicklung können wir unsere Entwicklungen durch anschließende Simulation und Absicherung überprüfen und somit untermauern, ob sich ein Bauteil so umsetzen lässt. Am Ende kann es sogar in Hardware nochmals abgesichert werden. Wir können also alle notwendigen Prozesse vollkommen autark hausintern gewährleisten, was uns eine deutlich höhere Geschwindigkeit und Flexibilität bei der Umsetzung von Interieur Engineering Projekten ermöglicht.

    Durch Agiles Arbeiten sind wir nicht nur flexibel, sondern jederzeit in der Lage, uns an die sich veränderten Anforderungen unserer Kunden anzupassen und auf die Herausforderungen des Marktes innerhalb laufender Projekte zu reagieren.

    Unsere Leistungen im Interieur Engineering sind dabei sehr vielfältig und somit können wir unsere Kunden in allen Phasen von der ersten Idee bis zur Serienreife unterstützen:
    • Designabsicherung, Konzeptentwicklung und Konstruktion
    • Funktionsabsicherung und Integration – z.B. Ambientebeleuchtung, funktionale Oberflächen
    • Komfortauslegung, Insassenschutz und Nutzerfreundlichkeit
    • Adaption an neue Mobilitätskonzepte und autonomes Fahren (HMI)
    • Internationale Projektkoordination mit eigenen Prozessen und Systemen sowie Adaption an unsere Kunden
    • Absicherung der Homologation (z.B. ECE, FMVSS, CCC)
    • Betreuung Prototypaufbau und Serienanlauf

    Ob CityBot oder Light Cocoon - wir gestalten die Visionen von morgen

    textbild-2-interieur

    Für EDAG ist die Mobilität von morgen längst mehr als nur Zukunftsmusik. Seit vielen Jahren setzen wir mit der Entwicklung eigener Concept Cars, wie unserem EDAG Light Cocoon oder dem EDAG CityBot neue Maßstäbe bei der Realisierung von Innovationen im Automotive Umfeld. Der Light Cocoon ist richtungsweisend für den innovativen Karosseriebau, der CityBot steht für ein autonomes Schwarmfahrzeug, das rund um die Uhr für unterschiedlichste Einsatzbereiche innerhalb der Smart City genutzt werden kann. Beide stehen genau für das, was wir mit unserer täglichen Arbeit bewirken wollen: die Zukunft der Mobilität innovativ mitgestalten und prägen.

    Manuel Prepsl, Head of Department Interieur und sein Team des EDAG Interieur Engineerings wissen, dass es im Interieur kaum Anforderungen gibt, die sie nicht umsetzen können. Unsere Kollegen freuen sich auf Ihre Anfrage zu vielen Interieur Herausforderungen.

    Experten- gespräch  vereinbaren >>

    Ähnliche Beiträge

    Sicherheit spielt bei der Fahrzeugentwicklung schon immer eine sehr große Rolle. Unabhängig von der Fahrzeugklasse verfügen viele Autos bereits über Fahrerassistenzsysteme, Lenk- oder Bremsassistenten, Auffahrwarner, etc. Diese Systeme zählen zur Aktiven Sicherheit und sorgen dafür, dass ein Unfall erst gar nicht passiert.  Die Tendenz bei der...

    >> Weiterlesen
    Obwohl wir statistisch betrachtet in dem bisher sichersten Zeitalter leben, tragen neben weltweit zunehmenden religiösen, ethnischen und Ressourcenkonflikten, die Aktivitäten diverser terroristischer Vereinigungen zu einem erhöhten Schutz- und Sicherheitsbedürfnis der Menschen in allen Lebensbereichen bei. Wir bei der EDAG CAE & Safety sind dabei...

    >> Weiterlesen
    Neue Mobilitätskonzepte sind mehr gefordert denn je. Die Verkehrsbelastung in den Städten ist für viele Menschen spürbar und gehört zum Alltag. Steigende Emissionen, Lärm, Überfüllung und vor allem Staus. Das sind die Herausforderungen, die gelöst werden müssen. Aus dieser Motivation heraus hat die EDAG Group bereits 2019 auf der IAA in Frankfurt...

    >> Weiterlesen
    EDAG Logo

    EDAG

    Kreuzberger Ring 40, 65205 Wiesbaden
    p +49 661 6000-0 f +49 661 6000-223