Edag Weltweit

    Vehicle Engineering
    br
    Brasilien
    cn
    China
    gb
    Großbritannien
    it
    Italien
    jp
    Japan
    my
    Malaysia
    mx
    Mexiko
    nl
    Niederlande
    se
    Schweden
    pl
    Polen
    ch
    Schweiz
    es
    Spanien
    cz
    Tschechien
    hu
    Ungarn
    us
    USA
    Production Solutions
    br
    Brasilien
    cn
    China
    in
    Indien
    mx
    Mexiko
    se
    Schweden
    cz
    Tschechien
    hu
    Ungarn
    us
    USA

    tech insights

    EDAG CityBot KI–Prototyp: Background-Infopaket kompakt

    Neue Mobilitätskonzepte sind mehr gefordert denn je. Die Verkehrsbelastung in den Städten ist für viele Menschen spürbar und gehört zum Alltag. Steigende Emissionen, Lärm, Überfüllung und vor allem Staus. Das sind die Herausforderungen, die gelöst werden müssen.

    Aus dieser Motivation heraus hat die EDAG Group bereits 2019 auf der IAA in Frankfurt das nachhaltige und ganzheitliche Mobilitätskonzept EDAG CityBot vorgestellt. Der CityBot gehört keiner speziellen Fahrzeuggattung an. EDAG CityBots sind vernetzte, autonom fahrende Roboterfahrzeuge, an die unterschiedliche Nutzmodule wie Anhänger- und Rucksackmodule gekoppelt werden, um alle Mobilitäts-, Transport- und Arbeitssituationen im urbanen oder industriellen Bereich meistern zu können. Sie stellen keine Insellösung dar, sondern sind integraler Bestandteil eines bedarfsorientierten und ganzheitlichen Verkehrssystems. Permanent in Bewegung und damit maximal effizient. Und das alles unter einem geschlossenen Software Schirm, um die vielfältigen Aufgaben und logistischen Prozesse in der Smart-City intelligent zu verzahnen und effizient aufeinander abzustimmen.

    Ein ganzheitliches, vernetztes und radikal anderes Mobilitätskonzept. Mit Sicherheit visionär, aber auch machbar? Diesen Beweis hat die EDAG Group in diesem Herbst mit der Präsentation des KI–Prototypen des EDAG CityBots erfolgreich angetreten. Der auf dem EDAG Tech Summit im Oktober 2020 vorgestellte KI-Prototyp kann sich mittels einer neuartigen Trajektorienplanung und Eigenlokalisierung autonom auf dem Playground bewegen und sich punktgenau einem identifizierten Müllobjekt annähern. Dank KI und Machine Learning haben die EDAG Spezialisten eine Objekterkennung entwickelt, um Objekte wie z.B. einen Papierball, eine Getränkedose oder eine Flasche zu identifizieren und mittels seines Roboterarms gezielt zu greifen und korrekt zu sortieren.

    Nachfolgend bieten wir Ihnen ein umfassendes Background Infopaket zu den konzeptionellen und technischen Schwerpunktthemen bestehend aus Filmen, Whitepapern und Experteninterviews zum kostenlosen Download an.

    Weihnachten ist vorbei und trotzdem gibt es noch Päckchen bei EDAG: Lassen Sie sich über das faszinierende EDAG CityBot Konzept und den zukunftsweisenden KI-Prototypen informieren und inspirieren.

    Falls Sie Fragen haben, kann Ihnen unser Experte für den EDAG CityBot, Johannes Barckmann, Head of Global Fairs + Showcars, diese gerne beantworten.

    EDAG Citybot KI–Prototyp: Background-Infopaket kompakt

    Experten Talks und Whitepaper herunterladen
    Experten- gespräch  vereinbaren >>

    Ähnliche Beiträge

    Welcher Rechtsrahmen regelt in der EU die Typgenehmigung? Kann die Zulassung auf andere Märkte übertragen werden, oder welche Regeln gelten dort? Und was sind die größten Herausforderungen im Homologationsprozess? Ein Wegweiser durch den Dschungel aus internationalen Gesetzen, Vorschriften und Verordnungen. Die Homologation, also der Nachweis,...

    >> Mehr Lesen
    Die Entwicklung innovativer Technologien wird in der Automobilindustrie immer aufwändiger. Zahlreiche Komponenten und Systeme interagieren untereinander, sodass bereits eine kleine Änderung an einem Prototyp große Auswirkungen auf die Funktionsfähigkeit des Fahrzeugs haben kann. Dies verlängert die Time-to-Market und erhöht die Entwicklungskosten....

    >> Mehr Lesen
    Nicht schon wieder! Stau. Fast kann man danach die Uhr stellen im morgendlichen Berufsverkehr. Da ist die Erkenntnis nicht überraschend: Wir müssen Stadt, Verkehr und Mobilität völlig neu denken. 2030 werden über 78 Prozent der Bevölkerung in Städten leben. Mit dem weiteren Ausbau des Individualverkehrs ist vor diesem Szenario der Verkehrsinfarkt...

    >> Mehr Lesen
    EDAG Logo

    EDAG

    Kreuzberger Ring 40, 65205 Wiesbaden
    p +49 661 6000-0 f +49 661 6000-223