Edag Weltweit

    Vehicle Engineering
    br
    Brasilien
    cn
    China
    gb
    Großbritannien
    it
    Italien
    jp
    Japan
    my
    Malaysia
    mx
    Mexiko
    nl
    Niederlande
    se
    Schweden
    pl
    Polen
    ch
    Schweiz
    es
    Spanien
    cz
    Tschechien
    hu
    Ungarn
    us
    USA
    Production Solutions
    br
    Brasilien
    cn
    China
    in
    Indien
    mx
    Mexiko
    se
    Schweden
    cz
    Tschechien
    hu
    Ungarn
    us
    USA

    tech insights

    EDAG CityBot KI–Prototyp: Background-Infopaket kompakt

    Neue Mobilitätskonzepte sind mehr gefordert denn je. Die Verkehrsbelastung in den Städten ist für viele Menschen spürbar und gehört zum Alltag. Steigende Emissionen, Lärm, Überfüllung und vor allem Staus. Das sind die Herausforderungen, die gelöst werden müssen.

    Aus dieser Motivation heraus hat die EDAG Group bereits 2019 auf der IAA in Frankfurt das nachhaltige und ganzheitliche Mobilitätskonzept EDAG CityBot vorgestellt. Der CityBot gehört keiner speziellen Fahrzeuggattung an. EDAG CityBots sind vernetzte, autonom fahrende Roboterfahrzeuge, an die unterschiedliche Nutzmodule wie Anhänger- und Rucksackmodule gekoppelt werden, um alle Mobilitäts-, Transport- und Arbeitssituationen im urbanen oder industriellen Bereich meistern zu können. Sie stellen keine Insellösung dar, sondern sind integraler Bestandteil eines bedarfsorientierten und ganzheitlichen Verkehrssystems. Permanent in Bewegung und damit maximal effizient. Und das alles unter einem geschlossenen Software Schirm, um die vielfältigen Aufgaben und logistischen Prozesse in der Smart-City intelligent zu verzahnen und effizient aufeinander abzustimmen.

    Ein ganzheitliches, vernetztes und radikal anderes Mobilitätskonzept. Mit Sicherheit visionär, aber auch machbar? Diesen Beweis hat die EDAG Group in diesem Herbst mit der Präsentation des KI–Prototypen des EDAG CityBots erfolgreich angetreten. Der auf dem EDAG Tech Summit im Oktober 2020 vorgestellte KI-Prototyp kann sich mittels einer neuartigen Trajektorienplanung und Eigenlokalisierung autonom auf dem Playground bewegen und sich punktgenau einem identifizierten Müllobjekt annähern. Dank KI und Machine Learning haben die EDAG Spezialisten eine Objekterkennung entwickelt, um Objekte wie z.B. einen Papierball, eine Getränkedose oder eine Flasche zu identifizieren und mittels seines Roboterarms gezielt zu greifen und korrekt zu sortieren.

    Nachfolgend bieten wir Ihnen ein umfassendes Background Infopaket zu den konzeptionellen und technischen Schwerpunktthemen bestehend aus Filmen, Whitepapern und Experteninterviews zum kostenlosen Download an.

    Weihnachten ist vorbei und trotzdem gibt es noch Päckchen bei EDAG: Lassen Sie sich über das faszinierende EDAG CityBot Konzept und den zukunftsweisenden KI-Prototypen informieren und inspirieren.

    Falls Sie Fragen haben, kann Ihnen unser Experte für den EDAG CityBot, Johannes Barckmann, Head of Global Fairs + Showcars, diese gerne beantworten.

    EDAG Citybot KI–Prototyp: Background-Infopaket kompakt

    Experten Talks und Whitepaper herunterladen
    Experten- gespräch  vereinbaren >>

    Ähnliche Beiträge

    Das erste Automobil wurde 1886 von Carl Friedrich Benz in Deutschland erfunden. Bis heute spielen unsere nationalen Automobilkonzerne eine große Rolle auf dem Weltmarkt. Die Fahrzeughersteller VW, Daimler und BMW gehören zu den ganz großen Playern. Was oft vergessen wird: Vor allem unsere Zulieferindustrie ist ausgezeichnet und maßgeblich für den...

    >> Weiterlesen
    Individualisierung ermöglicht es, sich von der breiten Masse abzuheben und einem Produkt seinen eigenen Stempel aufzudrücken. Das fängt bei der Online Gestaltung von Turnschuhen an, geht über das Sofa für das wir selbst zu Designer werden, bis hin zu unserem Auto, das wir zumindest teilweise individuell konfigurieren können. Gerade in der...

    >> Weiterlesen
    Die DNA ist der Träger des Erbgutes und damit der Bauplan unseres Körpers. Auch Bäume haben in ihrem Samen ihre DNA und damit deren artspezifischen Bauplan gespeichert und weisen deshalb ein sogenanntes „Generatives Wachstum“ auf. Das heißt, dass je nachdem wo der Samen eingepflanzt wird, das Wachstum sich den äußeren Bedingungen wie Sonne, Wind...

    >> Weiterlesen
    EDAG Logo

    EDAG

    Kreuzberger Ring 40, 65205 Wiesbaden
    p +49 661 6000-0 f +49 661 6000-223